So wird der Beutel eingelegt

Anhand der Zapfbox Modell Buche wird der einfache Beschickungsvorgang gezeigt.

Wollen Sie sich die Bilder noch einmal anschauen?

Dann gehen Sie bitte mit der Maus auf den rechten unteren Bildrand, und klicken auf den Pfeil.

Tipps:

Im Folgenden werden Fragen beantwortet, die uns gestellt wurden und zu denen es natürlich etwas zu sagen gibt. 

Kann die Restentleerung noch optimiert werden?

 

 

 

 

 

 

 

Einfach beim Einlegen des neuen Beutels die oberen Eckzipfel mit der Rückwand einklemmen. Dadurch können sich bei der Entleerung des Beutels kaum noch Falten bilden in die sich Saftrückstände ansammeln. Einlegebrett und das Einklemmen der Beutelecken sorgen für eine optimale Ausbeute.

 

 

 

Ein Tipp von Herrn Simmel:

Tipp: Beschwerungsplatte

Zur Verbesserung des Zapfdruckes zum Ende des Beutels hin hat Herr Simmel einen schönen Einfall: die Beschwerungsplatte aus 3 mm Stahlblech! Warum nicht die Schwerkraft mal was Sinnvolles machen lassen!

Wir sagen vielen Dank Herr Simmel.

 

 

 

 

Jetzt gibt es eine Antwort auf die Mutter aller Fragen: Was ist in der ZapfBOX? Eine Visitenkarte gibt da Auskunft.

Schick deklariert: Schild in die Halterung einschieben.
Schick deklariert: Schild in die Halterung einschieben.

Jetzt ist es ganz leicht den Inhalt der ZapfBOX auch anderen Personen sichtbar werden zu lassen! Gestalten Sie Ihre eigene "Visitenkarte" für den eigens hergestellten Saft oder schneiden Sie entsprechende Kartonage aus der Umverpackung Ihres Rot - oder Weißweines aus und stecken sie diese in die entsprechende Halteleiste.

 

Als Beispiel: Eine ganze Menge Möglichkeiten...
Als Beispiel: Eine ganze Menge Möglichkeiten...

Was ist zu tun, wenn der Beutel zu voll ist? 

Das Volumen der Zapfbox ist größer ausgelegt, als eigentlich nötig wäre. Grund hierfür sind die Fälle, in denen zu viel in den Beutel abgefüllt wurde. Dieses kommt sowohl bei professionellen Abfüllern als auch bei Selbstabfüllern (z.B. beim Apfelsaft) vor. Ist der Beutel so voll geraten, dass ein Einlegen der Reduzierung nicht möglich erscheint, setzen Sie dieses einfach ein, nachdem Sie etwas entnommen haben. 

Ein "Überfüllen" passiert nicht nur aus Versehen - nein es kann natürlich auch gewollt sein, denn dadurch lassen sich - bezogen auf eine große Menge - auch so einige Beutel einsparen. Dieses sollte man allerdings auch nicht übertreiben: unter Umständen kann es zu einer Beschädigung des Beutels kommen.

 

Ist die Zapfbox auch für Wein geeignet?

Natürlich, denn die Zapfhähne haben einheitliche Abmessungen. Daher steht einer  vielseitigen Nutzung nichts im Wege. Mitlerweile werden nicht nur Obstsäfte und Weine, sondern auch Olivenöle in Bag-in-Box angeboten.

 

++++Passen alle in Bag in Box angebotenen Lebensmittel in die Zapfbox?++++

Bis vor kurzer Zeit konnten wir diese Frage noch grundweg mit JA beantworten. Dieses ist nun leider (abgesehen von einer kurzen Übergangszeit) nicht mehr der Fall, denn die Handelskette Jacques Weindepot hat bei einem  Rotwein (Courbieres 2010, 10 Liter, lilafarbene Kartonage) nun einen Zapfhahn mit einer stark abweichenden Abmessung eingeführt. Die Folge: der Zapfhahn ist schlicht zu kurz!  Wir freuen uns natürlich, dass wir Möglichkeiten gefunden haben um auch diese Zapfhähne wie gewohnt sicher und fest mit der Zapfbox zu verbinden -  die Unannehmlichkeiten allerdings, die diese Veränderung auslösen kann bedauern wir. Bitte erkundigen Sie sich daher, ob der in Frage kommende Wein mit einen kurzen Zapfhahn ausgestattet ist! Allerdings ist die Verbreitung dieses Hahns noch sehr gering.

 

 

Ist es möglich die Zapfbox nachträglich für den kurzen Zapfhahn umzubauen?

Dieses ist möglich, ist allerdings mit handwerklichem Aufwand und erneuten Versand verbunden .

Aufwendungen setzen sich wie folgt zusammen:

11,00 € Umarbeitung und erneuter Versand
+2,09 € 19% Mwst.
13,09 € inkl. Verpackung und Rücksendung.
Wenn Sie diese Umarbeitung in Auftrag geben möchten, achten Sie bitte beim Verpacken darauf, dass die Ecken zusätzlich geschützt sind um Beschädigungen auf dem Transportweg vorzubeugen.